NOTFALLSANITÄTER-AUSBILDUNG FÜR PFLEGEFACHKRÄFTE

AdobeStock_425082899.jpeg

Sie sind Gesundheits- und Krankenpflegefachkraft und möchten sich beruflich umorientieren, dabei dem Gesundheitswesen aber nicht den Rücken kehren? Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an info@azfn.de.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen ebenfalls per E-Mail oder telefonisch unter 04551 - 856339 zur Verfügung.

Als einzigartiges Pilotprojekt bietet das Ausbildungszentrum für Notfallmedizin ab dem Jahr 2023 die Möglichkeit einer Umschulung zum/zur Notfallsanitäter/in. Die 24-monatige Umschulung umfasst eine schulische und klinische Ergänzungsausbildung sowie den praktischen Teil auf einer Lehrrettungswache. Sie wird in Kooperation mit einem Träger des Rettungsdienstes durchgeführt und ist durch das Schleswig-Holsteinische Instititut für berufliche Bildung (SHIBB) anerkannt.

 

 

Kosten:

Die Kosten werden vom Ausbildungsträger übernommen.

Dauer:

24 Monate

  • 1160 Stunden Berufsfachschule inkl. Prüfung

  • mind. 1960 Stunden Praxis an einer Lehrrettungswache

  • Evtl. einzelne Klinikblöcke (je nach Zusatzqualifikation)

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Start:

Die Ausbildung startet am 2. Januar 2023.

Teilnahmevoraussetzungen
  • Sie sind zu Ausbildungsbeginn mindestens 18 Jahre alt.
     

  • Sie können eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in nachweisen.
     

  • Sie benötigen ein ärztliches Attest, welches Ihre physische und psychische Eignung für den Rettungsdienst bestätigt.
     

  • Sie benötigen ein Führungszeugnis der Belegart N.
     

Aufbau und Inhalte der Ausbildung zum Download
Musterablaufplan
der Ausbildung*
Notfallsanitäter Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (NotSan APrV)

*Unverbindliches Muster - Zeitliche Änderungen vorbehalten